Das Harvard Konzept – Das Buch

Im Jahr 1981 fassten die beiden Harvard Professoren Roger Fisher und William Ury mit Bruce Patton ihre Erkenntnisse aus jahrelanger Forschung zum Thema „Win-Win-Verhandeln“ im Buch „Getting to Yes“ (deutsch: „Das Harvard-Konzept“) zusammen. Dieses Standard-Lehrbuch wurde in über 30 Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft. Es hat seine Tauglichkeit als Grundlage für eine erfolgreiche Konfliktlösungsstrategie in Tausenden von Fällen – von der internationalen Politik über alle Bereiche des Wirtschaftslebens bis hin zu innerfamiliären Auseinandersetzungen – längst unter Beweis gestellt.

„Getting to Yes“ ist Grundlage für eine Philosophie geworden, an der sich unzählige Praktiker orientieren, um in einer durch zunehmende Vernetzungen und Abhängigkeiten geprägten Welt besser mit Interessenkonflikten umgehen zu können. 

Auch für unsere Trainings ist das Standardwerk eine wichtige Grundlage – erweitert um viele, darauf aufbauende Erkenntnisse und Publikationen, kulturspezifische Eigenheiten und als Basis für unser praktisch anwendbares Kreismodell „Das Offene Verhandeln nach dem Harvard-Konzept®“.